05.04.2017

Nachruf ... Gottesdienst mit Filz


"ER ist da, umfließt, umwirbt mich, bietet mir seine Liebe, seinen Schutz, Heilung, seine Führung in Richtung meiner Bestimmung an. Wie ich Radiowellen nicht wahrnehmen kann, trotzdem sie um mich sind, so ist sein Geist um mich, überall, bereit mir alles zu schenken. Doch mein Geist ist verschlossen. Nur meine bewusste Entscheidung, sein Angebot – IHN -anzunehmen, öffnet meine Sinne, meine Wahrnehmung, meinen Geist, mein Herz für seine fürsorgliche Liebe. Ich werde neu geboren. Dann erlebe ich die Farbigkeit seines Wesens, erfahre den Strom des Lebens, berge mich mit meinem ureigenen Wesenskern in seinem Schutz und erfahre klare Weisung auf dem, von Beginn meines Lebens an erdachten Weg. Dann, dann erst erlebe ich Sinn, Freude und inneren Frieden. – Angekommen… im Geborgenheitsort."  
(Angelika Geißler)

 

 "Geborgenheitsort" - Künstlerischer Gottesdienst zu einer Arbeit aus Filz: Gerd Ballon und Angelika Geißler vor dem Kunstwerk

"Der Geborgenheitsort" stellt das Abschlußstück meiner Ausbildung zur Filzgestalterin in der Filzschule Oberrot(hier anklicken) dar. Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Freien evangelischen Gemeinde Fürstenfeldbruck hatte er hier seinen zweiten öffentlichen Auftritt nach der Abschlußausstellung im Juli 2016. 


Zeitgleich fand in den Räumlichkeiten die Ausstellung "Mein Weg im Filz" statt. Weitere Informationen hierzu folgen.

Die WollFühlFactory macht Renovierungspause....



Seit Januar geht es drunter und drüber. 

Tapeten entfernen (was hierbei an interessanten Wandtechniken aus längst vergangenen Zeiten zutage tritt), Löcher klopfen, Kabel verlegen, Dielen rausreissen, abgeplatztes Mauerwerk verspachteln, Wände verputzen, Pflanzen ausgraben und umpflanzen, erste Erdbeer- und Salatpflänzchen setzen, Dach abdecken, Ziegel reinigen, Dachlattung, ... und so weiter und so fort....

Viele fleissige Hände helfen dabei, den Hof zu dem Ort zu machen, der vor unserem inneren Auge bereits seit über einem Jahr existiert.

Bis auf weiteres bleibt hierbei nicht viel Zeit für das schönste Handwerk der Welt. Projekte zur Umsetzung eines neuen Kurs-Konzepts existieren in meinem Kopf und auf dem Papier. Bis dahin dürft Ihr gespannt sein wie es weiter geht.

Viele Grüße von der Baustelle

Eure Angelika