Filzen in Kindergarten und Schule

A) Warum Filzen im Kindergarten und in der Schule?

Wolle als Naturprodukt hat ein Eigenleben, was schon von Anfang an verspricht, dass keines der herzustellenden Filzlinge dem anderen entsprechen wird. Ebenso wie die Kinder ihre eigenen Charaktere haben, werden auch die Filzereien sehr unterschiedlich ausfallen.

Aufgrund der herrlich starken Farben, dem leicht "schaf-igen" Duft und der Weichheit, sind Kinder magisch von Wolle angezogen. Sehr klar wählen sie die Farben, mit welchen sie arbeiten wollen. Bei den wenigsten Kindern sind Berührungsängste mit dem Material vorhanden. 

Filzen erfordert und fördert Geduld sowie  Feingefühl für die Wolle. Ich achte sehr genau auf den Umgang der Kinder mit der Wolle und vermittele ihnen auf sensible Art und Weise wie sie bewegt, berührt, gestreichelt, gedrückt und/oder geknetet werden will. Wird dieser Vorgang mit der eigenen Umgebung in Verbindung gebracht, ist den Kindern sehr schnell klar, worauf es ankommt. 
   
Die Phasen beim Filzen setzen die Kinder verschiedensten haptischen Seinszuständen aus: 

  • weich, locker, flockig, Notwendigkeit zur sanften Berührung in der Vorbereitung beim Auslegen der Wolle
  • warm, nass, seifig beim Einnässen 
  • kalt, schmierig, rutschig im Filzverlauf 
  • fest, trocken am Ende des Prozesses

Diese sinnlichen Erfahrungen haben durchaus therapeutische Effekte. Auch oder besonders Kinder mit Konzentrations- und Wahrnehmungsstörungen finden im Filzprozess zu innerer Ruhe. Dies führt somit auch im heilpädagogischen Bereich zu Erfolgserlebnissen den Kinder.

Ich lege Wert darauf, dass Kinder verschiedener Altersstufen gemeinsam arbeiten. Dies fördert das Gruppenerleben sowie das verantwortliche Miteinander

Mir persönlich ist es sehr wichtig, die Kinder dort abzuholen, wo sie sich in ihrer Entwicklung befinden.  Es geht nicht um das perfekte, sondern um das eigene Ergebnis - mit eigener Kraft hergestellt, in eigenem Tempo bewältigt.

Sollten Sie Interesse haben an einem Projekt, besprechen wir das gewünschte Filzevent und passen es Ihren Bedürfnissen an. Ob alle Altersstufen gemeinsam, nur mit den Vorschulkindern, nur eine Gruppe oder die ganze Kindergartengemeinschaft (Kinder, Erzieher, Eltern), ob eine besondere Jahresthematik berücksichtig werden soll oder Sie eine Aktion für ein Kindergartenjubiläum, eine Eröffnung oder eine Jahreszeitenfeier benötigen. Ich bringee das Ganze für Sie in eine entsprechende Form. 

Sprechen Sie mich an......




B) Einzelaktionen
 
Biba, der Biber und "Die Perle"
(bitte anklicken) im Kinderhaus St. Ulrich in Moorenweis war der Einstig in die FilzZeit der WollFühlFactory im Kindergarten.
 


Eine Geschichte über "besitzen, haben und nicht teilen wollen, neidisch sein, Streit und - letztendlich - um echte Freundschaft". 


   
In der Zwischenzeit sind viele weitere Einzelaktionen in verschiedenen Einrichtungen gefolgt.


  • Haus für Kinder, Moorenweis
  • Kindergarten Windradl, Greifenberg
  • Kath. Kindertagesstätte zu den Hlg. Engeln, Geltendorf
  • Villa Regenbogen, Mammendorf
  • Kath. Kindertagesstätte, Maisach
  • Katholische Kindertagesstätte, Biburg 
  • Integrativer Schulkindergarten, Fürstenfeldbruck
  • Kinderhaus Fürstenfeldbruck, Heilpädagogische Tagesstätte 









C) FilzProjekt im Kindergarten

Gemeinschafts-Filz-Projekt-Woche (bitte anklicken) im Kindergarten Windradl, Greifenberg 

Kinder, Erzieherinnen und Eltern filzen Hand in Hand. Klicken Sie oben an und sehen Sie selbst.



Diesem folgte ein jahresübergreifendes Projekt, in dessen Zug die Kinder und Erzieherinnen mit mir kleinere Wandbilder zu den Jahreszeiten hergestellt wurden.
 
 






Informationen und Angebote über:
Die WollFühlFactory
Angelika Geißler
wollfuehlfactory@t-online.de